Topic: kohlrabi pflanzen

Der Kohlrabi ( Brassica oleracea var. gongylodes L. ), [1] auch Oberkohlrabi , Oberrübe , Kohlrübe (Österreich), Rübkohl (Schweiz) und Stängelrübe [2] ist eine Gemüsepflanze. Er ist eine der vielen Zuchtformen des Gemüsekohls. Genutzt wird hier die verdickte, oberirdische Sprossachse ( Sprossknolle ).

Der Name leitet sich von den lateinischen Wörtern „caulis“ (Kohl) und „rapum“ (Rübe/Wurzelknollen) ab, bedeutet somit Kohlrübe. Oberrübe daher, da sie im Gegensatz zu anderen Rüben über der Erde wächst.

Folgende Pflanzen kann man bereits vor den Eisheiligen ins Freie geben bzw. anbauen, diese Pflanzen überstehen auch Temperaturen bis 3° Celsius.

Pelargonien, Surfinien und Balkongold werden besonders üpig und abgehärtet, wenn diese Pflanzen leichtem Frost ausgesetzt sind.

Unsere Pflanzen sind nicht nur in einer unglaublichen Sortenvielfalt, sondern auch in zahlreichen Größen erhältlich.  So finden Sie bei uns viele Pflanzen sowohl noch im kleinen Topf, als auch bereits als meterhohen Baum. Über die hier angeführten Rubriken können Sie sich direkt über das Katalog-Sortiment informieren. In unseren Gartencentern  führen wir eine noch größere Auswahl an Pflanzen - ein Besuch lohnt sich!

5

Wünschen Sie frisches Gemüse aus dem eigenen Garten oder dem Balkon? Wir führen verschiedenen Bio-Setzlinge - und nach ein paar Wochen können Sie Ihr gesundes Gemüse ernten. Sie finden bei uns:

Montag bis Freitag:
09.00–12.00 Uhr
13.30–17.00 Uhr
Samstag:
08.00–16.00 Uhr
Tel. 071 466 76 20
Fax 071 466 76 16
Kontakt

Enigma 7 spiel


Enigma 7
Die junge Archäologiestudentin Jane wird vermisst. Mitten in einem Regensturm musst Du Dich auf die Reise durch ein Enigma von Portalen machen, um sie zu finden. Eine Karte, die Du auf einem Dachboden findest, enthüllt eine Tür mit Fragmenten und 3-Gewinnt-Spielsteinen. Räume die Spielsteine unter den Artefakten frei, um Hinweise zu erhalten. Kannst Du vier oder fünf Spielsteine aneinanderreihen und so Bonuspunkte erhalten?
PC spiele download: Enigma 7 Puzzle 54 Mb

Kohlrabi hat eine verhältnismäßig kurze Vegetationszeit von acht bis zehn Wochen und kann sowohl als Vor- wie als Nachkultur gezogen werden. Kohlrabi ist recht nährstoff- und wasserbedürftig, stellt aber weniger hohe Ansprüche als andere Kohlarten. Ihm behagt neutraler humoser Boden.

Unter Vlies oder Lochfolie kann Kohlrabi ab Mitte März ausgepflanzt werden. Wer die Jungpflanzen nicht im beheizten Gewächshaus heranziehen kann, kauft sie auf dem Wochenmarkt oder in der Gärtnerei. Das Wachstum der Pflanzen wird gefördert, wenn der Pflanzabstand großzügig ist, 30x30 cm sollten es mindestens sein. Im März gesetzte Kohlrabis haben bis nach den Eisheiligen den Platz auf dem Beet für wärmebedürftige Nachkulturen – Tomaten, Gurken oder Bohnen – frei gemacht, so dass eine großzügige Platznutzung kein Problem sein dürfte.

Wichtig für die konkrete Planung einer Mischkultur ist also, dass gute Nachbarschaften zwischen den Kulturpflanzen genutzt und schlechte vermieden werden.
Alle Pflanzenkombinationen im naturgemäßen Garten beruhen auf den jahrzehntelangen Beobachtungen und Erfahrungen biologischer Gärtner.

Nicht nur die Nachbarschaft innerhalb einer Mischkultur ist von Bedeutung, sondern auch die grundsätzliche Unverträglichkeit mancher Gattungen untereinander. Manche Pflanzengattungen vertragen sich gegenseitig überhaupt nicht. Zu ihnen gehören neben den Kreuz- und Doldenblütler auch die Hülsenfrüchtler. Zwischen diesen Pflanzen sollten Sie also ausreichend Abstand halten, damit sie sich optimal entwickeln können. Zusätzlich sollten Sie in Ihrer Mischkultur beachten, dass manche Pflanzen schlecht wachsen, wenn die Vorkultur aus „schlechten Nachbarn“ bestand.

sehr gute Seite, habe jedoch in Schwester Christa Weinrichs „Mischkultur im Hobbygarten“ gelesen,dass sich Paprika nicht mit Tomaten verträgt. Was ist nun richtig??